Neue Version der Barracuda CloudGen Firewall automatisiert und sichert die Migration von Unternehmensdaten in die Public Cloud

Veröffentlicht am: 10. 09. 2019, 12:00 AM

Die Barracuda-Plattform Secure SD-WAN bietet branchenführende Sicherheit, Konnektivität und Automatisierung für Multi-Cloud-Implementierungen

Campbell, Kalifornien – 10. September 2019

Barracuda Networks, Inc., ein führender Anbieter von Cloud-basierten Sicherheitslösungen, gab heute Release 8 von Barracuda CloudGen Firewall bekannt. Die neuen Funktionen dieser Version tragen zur Optimierung des SD-WAN-Managements, zur Verbesserung der Cloud-Konnektivität sowie zur Automatisierung der Skalierung von Schutzmaßnahmen für Multi-Cloud-Implementierungen bei.

In der Zeit der digitalen Transformation setzen Unternehmen heute auf dezentrales Arbeiten, Cloud-Infrastrukturen und agile Entwicklung. Laut Gartner „[führen] Kundenwünsche nach Einfachheit, Skalierbarkeit, Flexibilität, geringer Latenz und umfassender Sicherheit zwangsläufig zu einer Konvergenz der WAN-Edge- und Netzwerksicherheits-Branche. Das Ergebnis ist eine SASE-Architektur (Secure Access Service Edge), die in erster Linie in Cloud-basierter Form nach dem As-a-Service-Prinzip bereitgestellt wird.“ 1

Mit Release 8 der CloudGen Firewall führt Barracuda eine Reihe neuer Automatisierungsfunktionen ein, die zur Optimierung von Bereitstellungsprozessen beitragen sowie ein höheres Maß an Transparenz und Kontrolle für erfolgreiche Implementierungen gewährleisten.

„Das SD-WAN-Management kann eine echte Herausforderung sein. Die Implementierung vieler SD-WAN-Produkte dauert mehrere Tage, ganz zu schweigen davon, dass unsachgemäße Konfigurationen häufig zu Schwachstellen führen“, so Klaus Gheri, Vice President of Network Security bei Barracuda. „Die Barracuda CloudGen Firewall bietet eine umfassende, in Public-Cloud-Infrastruktur integrierte SD-WAN-Lösung, die Unternehmen die Sicherheit und Konnektivität bietet, die eine Automatisierungslösung zur Optimierung von Geschäftsprozessen benötigt.“

Die neuen Funktionen umfassen:

  • Direkte Internet-Breakout-Optimierung – die CloudGen Firewall wählt ab sofort automatisch den besten verfügbaren direkten Internet-Uplink für typische im Internet gehostete Anwendungen wie Dropbox und SalesForce.com aus. Im Hintergrund überwacht die Lösung den verfügbaren direkten Internet-Breakout und priorisiert basierend auf der aktuellen Internetverbindung stets den jeweils besten Uplink.
  • Dashboard für WAN-Path-Controller – dieses neue Dashboard erweitert die Funktionen von Firewall Insights und zeigt auf dynamische Weise globale SD-WAN-Daten bezüglich des Netzwerk- und Remote-Standort-Status an. Auf diese Weise können Kunden WAN-Ressourcen effizienter nutzen und gleichzeitig die Anwendungsleistung verbessern.
  • Automatisierte Integration in Azure vWAN – CloudGen Firewall kann zwecks Leistungsoptimierung von Web-Anwendungen ab sofort in Azure vWAN integriert werden – mit Funktionen für zentrales Management und Zero-Touch-Deployment sowie Unterstützung von vWAN-Richtlinien für Office 365.
  • API für die Full-Lifecycle-Automatisierung: Die CloudGen Firewall bietet ab sofort die Möglichkeit, Netzwerkfunktionen wie Segmentierung, Sicherheitseinstellungen sowie Zugriffskontrollen im Rahmen agiler Cloud-Entwicklungsprozesse automatisch bereitstellen zu können. Dies hilft Kunden, das volle Potenzial ihrer Cloud-Migrationsinitiativen auszuschöpfen.
  • Auto VPN – Release 8 der CloudGen Firewall bietet VPN-Automatisierung für mehrere Cloud-Anbieter, sei es lokal oder virtuell.
  • Multi-Gigabit-Leistung – mit der neuen Version von CloudGen Firewall können Sie die Netzwerkleistung in der Cloud im Vergleich zu früheren Versionen mehr als verdoppeln. Dies ermöglicht das Hosten und Schützen von selbst anspruchsvollsten Workloads, die eine hohe Bandbreite erfordern.
  • Verbesserung der VPN-Leistung um bis zu 50 Prozent – infolge der Optimierung und Modernisierung der zugrunde liegenden VPN-Engine wird zukünftig die von Multi-Core-Geräten und virtueller Hardware gebotene Verarbeitungsleistung ausgeschöpft. Dies kann zu einer Verbesserung des verschlüsselten VPN-Durchsatzes um bis zu 50 Prozent führen, selbst im Falle von Instanzen von Barracuda CloudGen Firewall, die sich bereits im Einsatz befinden.

„Wir freuen uns auf die neuen Funktionen im Rahmen von CloudGen Firewall 8, da diese das SD-WAN-Management vereinfachen und die Anwendungsleistung mit direkten Internet-Breakouts zu optimieren verspricht“, so Michael Vormwald, Head of Network and Security bei A1 Telekom Austria.

 

Dokumentation:

Weitere Informationen zu Barracuda CloudGen Firewall: https://de.barracuda.com/products/cloudgenfirewall

Erfahren Sie, warum Barracuda im Rahmen des NSS Labs SD-WAN Group Test 2019 empfohlen wurde: https://de.barracuda.com/NSS

Blog-Beitrag lesen: http://cuda.co/35854  

Barracuda Networks und SCADAfence kündigen Lösung zur Automatisierung der OT-Netzwerksicherheit an: http://cuda.co/pr792 

 

[1] Gartner, Markt Trends: „How to Win as WAN Edge and Security Converge Into the Secure Access Service Edge“ von Joe Skorupa, Neil MacDonald (veröffentlicht am 29. Juli 2019)

 

Informationen Barracuda

Bei Barracuda bemühen wir uns, die Welt zu einem sichereren Ort zu machen. Wir glauben, dass jedes Unternehmen Zugang zu Cloud-fähigen Sicherheitslösungen auf höchstem Niveau verdient, die einfach zu kaufen, zu implementieren und zu verwenden sind. Wir schützen E-Mails, Netzwerke, Daten und Anwendungen mit innovativen Lösungen, die mit unseren Kunden wachsen und sich anpassen. Mehr als 150.000 Unternehmen weltweit vertrauen auf den Schutz durch Barracuda – auf eine Art und Weise, von der sie vielleicht nicht einmal wissen, dass sie gefährdet sind. Somit können Sie sich darauf konzentrieren, ihr Geschäft auf die nächste Stufe zu bringen. Weitere Informationen finden Sie unter barracuda.com. 

 

Barracuda Networks, Barracuda und das Barracuda Networks-Logo sind eingetragene Marken oder Marken von Barracuda Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern.