Barracuda CloudGen Firewall

Holen Sie sich die SD-WAN-Lösung mit integrierter Next-Generation-Security.

VIDEO ANSEHEN

Bis 2024 werden 60% der Unternehmen für mehr Agilität und bessere Unterstützung von Cloud-Applikationen SD-WAN implementieren – heute sind es weniger als 20%.

* Gartner, G00387262

Managen Sie komplexe und verteilte Netzwerke.

Nutzen Sie unsere erweiterten zentralen Managementfunktionen, um die Komplexität zu verringern und gleichzeitig umfassende Kontrolle über mehrere Netzwerke zu erhalten.

Steigern Sie die Performance zwischen Standorten und der Cloud.

Nutzen Sie das TINA-Protokoll und Funktionen für intelligentes Traffic-Management von Barracuda zur Optimierung der Site-to-Site- und Site-to-Cloud-Konnektivität.

Sicherheit hat immer höchste Priorität.

Sorgen Sie mit mehrstufigen Schutz und globalen Informationen zur Abwehr von Zero-Day-Bedrohungen und anderen Advanced Threats, für starke Netzwerksicherheit.

„Von allen von uns getesteten Produkten bietet nur die Barracuda CloudGen Firewall Internet und VPN Load Balancing über mehrere Uplinks in Kombination mit umfassenden Next-Generation Sicherheitsfunktionen auf einer einzelnen Appliance.“

Ivar Indekeu

ICT Infrastructure Manager
H. Essers
Logo von H. Essers

SD-WAN und erweiterte Security in einer einzigen integrierten Lösung bereitstellen

Die digitale Transformation und die Nutzung von Public-Cloud-Plattformen und SaaS-Applikationen wie Office 365 verändern die Rolle von Enterprise-Firewalls. Heute müssen Next-Generation Firewalls neue betriebliche Aufgaben übernehmen, um eine hohe Konnektivität und Bandbreite sicherzustellen sowie die Bandbreitenkosten zu optimieren. Sie müssen durchgehende Netzwerkverfügbarkeit und einen robusten Zugriff auf Anwendungen garantieren, die in der Cloud gehostet werden. Gleichzeitig müssen sie das Management verteilter Netzwerkinfrastrukturen vereinfachen. Mit der Secure SD-WAN-Funktionalität, die in Barracuda CloudGen Firewall integriert ist, können Sie sicherstellen, dass immer genügend Bandbreite für geschäftskritische Anwendungen zur Verfügung steht, indem Sie automatisch dynamische, situationsgerechte Anpassungen der QoS- und Applikationsnutzungsrichtlinien in Abhängigkeit von Echtzeit-Bandbreiten- und Latenzmessungen vornehmen.

Erweiterte Sicherheitsfunktionen erkunden

Durchgehende Konnektivität zwischen Standorten und der Cloud gewährleisten

Angesichts der zunehmenden Nutzung von SaaS (Office 365, Salesforce usw.) kann der optimale Betrieb und die Produktivität von Netzwerken zur Herausforderung werden. Hinzu kommt die fortschreitende Verlagerung von IT-Workloads auf Cloud-Dienste. Das Backhauling von Datenverkehr wird allmählich komplexer und unerschwinglich. Barracuda CloudGen Firewall ermöglicht die Einrichtung und das Management sicherer, direkter Internet-Breakouts für alle Standorte. Dadurch wird die Konnektivität zu Cloud-Workloads und SaaS-Anwendungen optimiert.

Leistungssteigerung mit Barracudas TINA-Protokoll.

Barracuda hat mehrere leistungsfähige Erweiterungen zum standardmäßigen IPsec-Tunnel-Management geschaffen. Der Kern der VPN-Engine der Barracuda CloudGen Firewall heißt TINA (Transport Independent Network Architecture). Das TINA-Protokoll ermöglicht Hochgeschwindigkeitsverbindungen für VPN, was die VPN-Konnektivität wesentlich verbessert. TINA und Secure SD-WAN erhöhen die Zuverlässigkeit und Leistung von WAN-Netzwerken erheblich, indem bis zu 24 aktive, lastverteilende Verbindungen jeglicher Art verwendet und aggregiert werden.

Niedrigere Kosten, mehr Flexibilität

Mit Barracuda CloudGen Firewall können Sie die Site-to-Site-Konnektivität einfach optimieren und gleichzeitig die Netzwerkbandbreitenkosten und den IT-Aufwand reduzieren. Wenn Instanzen von CloudGen Firewall an mehreren Standorten eingesetzt werden, können sie ein fehlertolerantes, hochleistungsfähiges WAN-Netzwerk schaffen, das ausschließlich kostengünstige Breitbandleitungen nutzt. Durch die Kombination mehrerer Carrier/ISPs, um die benötigte Bandbreite zu erhalten, werden Ihre Kosten gesenkt und Sie können teure MPLS-Mietleitungen reduzieren oder ganz darauf verzichten.

Zugehörige Blog-Posts