Schutz vor Ransomware und Wiederherstellung nach Vorfällen

Bei der Abwehr von Ransomware ist E-Mail der entscheidende Faktor.

E-Mails sind das wichtigste Einfallstor für Ransomware-Angriffe

Ransomware – also Malware, durch die wichtige Daten verschlüsselt werden, für deren Entschlüsselung dann Lösegeld verlangt wird – hatte 2018 einen Anteil von 39 Prozent aller mit Malware zusammenhängenden Datensicherheitsverstöße.* E-Mails mit Phishing- und anderen Social-Engineering-Inhalten werden häufig zur Verbreitung von Ransomware verwendet. Barracuda Essentials umfasst auch die Erkennung solcher Advanced Threats und blockiert diese E-Mails. Über Cloud Backup werden betroffene Dateien und Daten schnell wiederhergestellt.

Ransomware-E-Mails erkennen

+
Ransomware-E-Mails erkennen

Ransomware ist eine Art von Malware, bei der es dem Angreifer darum geht, Ihre wichtigsten Daten zu finden und zu verschlüsseln. Anschließend bieten die Täter Ihnen den Code für die Entschlüsselung der Daten an, wenn Sie innerhalb kurzer Zeit ein Lösegeld zahlen. Siebenundvierzig Prozent aller Unternehmen waren schon betroffen, und die meisten Ransomware-Infektionen werden über E-Mail-Anhänge übertragen. Ransomware ist heute die größte Bedrohung der IT-Sicherheit überhaupt.

Neunundfünfzig Prozent der Ransomware-Infektionen werden über E-Mail-Anhänge und eingebettete URLs übertragen. Es ist gut möglich, dass Ihr Posteingang bereits Spear-Phishing-Mails und andere schädliche E-Mails enthält, mit denen ein Ransomware-Angriff eingeleitet werden kann.

Mehr über die Erkennung von Ransomware

Verluste durch Ransomware mit Advanced Threat Protection verhindern

+
Verluste durch Ransomware mit Advanced Threat Protection verhindern

Barracuda Advanced Threat Protection für Essentials wird in der Cloud gehostet und hält Ransomware und andere Advanced Threats von Ihrem E-Mail-System fern. Mit CPU-Emulation Sandbox-Analyse werden sogar unbekannte oder Zero-Day-Bedrohungen erkannt und neutralisiert.

Barracuda Sentinel nutzt KI und maschinelles Lernen zur Erkennung von Anomalien in den Kommunikationsmustern innerhalb Ihres Unternehmens. Das ist eine weitere Schutzmaßnahme gegen Spear-Phishing und andere "No-Payload"-E-Mail-Angriffe. Dies dient vor allem dazu, die Verbreitung von Ransomware über interne E-Mails oder von einem kompromittierten Konto aus zu stoppen.

Eine letzte Schutzebene ist die menschliche Ebene. E-Mails mit Ransomware können Benutzer auch über persönliche E-Mail-Adressen oder andere ungeschützte Kanäle erreichen. Mit Barracuda PhishLine werden Benutzer darauf geschult, verdächtige E-Mails zu erkennen und zu melden.

Business-Continuity durch schnelle Wiederherstellung nach Ransomware-Angriffen

+
Business-Continuity durch schnelle Wiederherstellung nach Ransomware-Angriffen

Ein erfolgreicher Ransomware-Angriff kann Ihren Betrieb schlagartig zum Erliegen bringen. Um Business-Continuity zu gewährleisten, wenn wichtige Dateien nicht mehr verfügbar sind, benötigen Sie ein aktuelles Backup Ihrer Daten zur zügigen Wiederherstellung.

Barracuda Cloud Backup ist in Essentials integriert. Sie erhalten in Echtzeit ein umfassendes Backup aller Ihrer Daten und Dateien aus Office 365, Exchange Online, OneDrive for Business und SharePoint Online. Wenn Kriminelle versuchen, mittels Ransomware Lösegeld von Ihnen zu erpressen, müssen Sie lediglich die betroffenen Dateien löschen und sicherstellen, dass die Schadsoftware vollständig entfernt ist. Danach können Sie alle Ihre Daten aus dem Backup wieder herstellen.

Ransomware-E-Mails erkennen

Ransomware ist eine Art von Malware, bei der es dem Angreifer darum geht, Ihre wichtigsten Daten zu finden und zu verschlüsseln. Anschließend bieten die Täter Ihnen den Code für die Entschlüsselung der Daten an, wenn Sie innerhalb kurzer Zeit ein Lösegeld zahlen. Siebenundvierzig Prozent aller Unternehmen waren schon betroffen, und die meisten Ransomware-Infektionen werden über E-Mail-Anhänge übertragen. Ransomware ist heute die größte Bedrohung der IT-Sicherheit überhaupt.

Neunundfünfzig Prozent der Ransomware-Infektionen werden über E-Mail-Anhänge und eingebettete URLs übertragen. Es ist gut möglich, dass Ihr Posteingang bereits Spear-Phishing-Mails und andere schädliche E-Mails enthält, mit denen ein Ransomware-Angriff eingeleitet werden kann.

Mehr über die Erkennung von Ransomware
Ransomware-E-Mails erkennen
Verluste durch Ransomware mit Advanced Threat Protection verhindern

Verluste durch Ransomware mit Advanced Threat Protection verhindern

Barracuda Advanced Threat Protection für Essentials wird in der Cloud gehostet und hält Ransomware und andere Advanced Threats von Ihrem E-Mail-System fern. Mit CPU-Emulation Sandbox-Analyse werden sogar unbekannte oder Zero-Day-Bedrohungen erkannt und neutralisiert.

Barracuda Sentinel nutzt KI und maschinelles Lernen zur Erkennung von Anomalien in den Kommunikationsmustern innerhalb Ihres Unternehmens. Das ist eine weitere Schutzmaßnahme gegen Spear-Phishing und andere "No-Payload"-E-Mail-Angriffe. Dies dient vor allem dazu, die Verbreitung von Ransomware über interne E-Mails oder von einem kompromittierten Konto aus zu stoppen.

Eine letzte Schutzebene ist die menschliche Ebene. E-Mails mit Ransomware können Benutzer auch über persönliche E-Mail-Adressen oder andere ungeschützte Kanäle erreichen. Mit Barracuda PhishLine werden Benutzer darauf geschult, verdächtige E-Mails zu erkennen und zu melden.

Business-Continuity durch schnelle Wiederherstellung nach Ransomware-Angriffen

Ein erfolgreicher Ransomware-Angriff kann Ihren Betrieb schlagartig zum Erliegen bringen. Um Business-Continuity zu gewährleisten, wenn wichtige Dateien nicht mehr verfügbar sind, benötigen Sie ein aktuelles Backup Ihrer Daten zur zügigen Wiederherstellung.

Barracuda Cloud Backup ist in Essentials integriert. Sie erhalten in Echtzeit ein umfassendes Backup aller Ihrer Daten und Dateien aus Office 365, Exchange Online, OneDrive for Business und SharePoint Online. Wenn Kriminelle versuchen, mittels Ransomware Lösegeld von Ihnen zu erpressen, müssen Sie lediglich die betroffenen Dateien löschen und sicherstellen, dass die Schadsoftware vollständig entfernt ist. Danach können Sie alle Ihre Daten aus dem Backup wieder herstellen.

Business-Continuity durch schnelle Wiederherstellung nach Ransomware-Angriffen

Resources