Barracuda Forensics and Incident Response

Reagieren Sie schneller auf E-Mail-Angriffe.

VIDEO ANSEHEN

80 Prozent der Unternehmen sagen, es dauert über 6 Stunden, bis sie auf E-Mail-Angriffe reagieren.

In dieser Zeit können sich Bedrohungen problemlos im Netzwerk ausbreiten und enormen Schaden sowie erhebliche Kosten verursachen.

Verringern Sie den Zeitraum von der Entdeckung bis zur Problembehebung.

Reagieren Sie auf Angriffe und wehren Sie Schäden innerhalb von wenigen Minuten ab – mit einer leistungsstarken Durchsuchung erhaltener E-Mails und einer schnellen Löschung aus allen Posteingängen.

Identifizieren Sie Sicherheitsbedrohungen proaktiv mit Threat Insights.

Identifizieren Sie Anomalien, die ein Indiz für Bedrohungen sein könnten. Nutzen Sie dafür die Erkenntnisse aus Analysen von zuvor zugestellten E-Mails.

Verhindern Sie zukünftige Angriffe.

Nutzen Sie die Erkenntnisse aus frühere Bedrohungen, um E-Mails mit schädlichen Inhalten in Zukunft zu blockieren sowie besonders anfällige Benutzer zu identifizieren.

Reduzieren Sie die Auswirkungen und Kosten von E-Mail-Angriffen

Wenn E-Mail-Angriffe vom Sicherheitssystem unerkannt bleiben und die betroffenen Nachrichten in die Posteingänge Ihrer Benutzer gelangen, müssen Sie schnell und gezielt handeln, um Schäden zu vermeiden und die Ausbreitung des Angriffs zu verhindern. Der Versuch, Angriffe manuell in den Griff zu bekommen, ist zeitaufwendig und ineffizient. Deshalb können sich Bedrohungen ausbreiten und noch größere Schäden anrichten.

Barracuda Forensics and Incident Response automatisiert diese Prozesse, sodass Sie die Art und das Ausmaß des Angriffs schnell identifizieren, schädliche E-Mails sofort löschen und umgehend Problembehebungsmaßnahmen einleiten können. Auf diese Weise können Angriffe zügig gestoppt und Schäden minimiert werden.

Reagieren Sie schneller und effektiver durch:

  • Automatisierte Reaktion auf Vorfälle
  • Benachrichtigung betroffener Benutzer
  • Automatische Entfernung der Bedrohungen in Ihrem Postfach
  • Schnelle „Click-Through“-Problembehebung
  • Berichte und Forensik in Echtzeit

„Barracuda Forensics and Incident Response ermöglicht es uns, die E-Mails ausfindig zu machen, die durch Filter nicht erfasst werden konnten. Wir können sie dann ganz einfach entfernen. Wird eine verdächtige E-Mail gemeldet, können wir zügig damit beginnen, das Problem in der Umgebung – zum Teil sogar vollständig – zu beheben. Barracuda Forensics ist wirklich ein großer Gewinn für unsere IT- und Sicherheitsteams.“

Rick Cahoon

Director of Enterprise Security and Support, Wilbur-Ellis

Entdecken Sie Bedrohungen, die sich jetzt in Ihrem Postfach verbergen – mit dem kostenlosen Barracuda Email Threat Scanner.

Über 95 % der Office 365-Postfächer enthalten Schad-E-Mails, die es am E-Mail-Gateway vorbei geschafft haben. Entdecken Sie E-Mail-Bedrohungen, bevor es Ihre Benutzern tun.

Über 8.000 Unternehmen

haben mit dem Scanner mehr als 3 Millionen Bedrohungen in ihren Postfächern entdeckt. Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Scan. Das geht schnell, ist sicher und hat keine Auswirkungen auf Ihren E-Mail-Betrieb. Mit Barracuda Forensics and Incident Response können Probleme in nur wenigen Minuten behoben werden.

KOSTENLOSER SCAN

Reagieren Sie sofort auf E-Mail-Angriffe

Sobald eine schädliche E-Mail in der IT-Abteilung gemeldet wird, können Sie mit Barracuda Forensics and Incident Response umgehend alle zugestellten E-Mails nach Absender oder Betreff durchsuchen und so alle internen Benutzer identifizieren, die diese E-Mail erhalten haben. Sie können dann automatisch alle Instanzen der bedrohlichen E-Mail entfernen. Durch die automatische Korrektur werden E-Mail-Nachrichten, die bösartige URLs oder Anhänge enthalten, nach der Zustellung direkt aus den Posteingängen der Benutzer ohne Ihr Zutun identifiziert und entfernt.

Schaden begrenzen

Mit Forensics and Incident Response können Sie nicht nur feststellen, wer die Schad-E-Mail erhalten hat, sondern auch, welche der betroffenen Benutzer tatsächlich auf einen schädlichen Link geklickt haben. Das Programm kann daraufhin automatisch Anweisungen zur Aktualisierung von Passwörtern bereitstellen oder andere Maßnahmen einleiten, um die Ausbreitung des Angriffs zu begrenzen. Darüber hinaus können die betroffenen Benutzer zur Prävention zukünftiger Vorfälle Schulungen für mehr Sicherheitsbewusstsein zugewiesen werden.

Erhalten Sie wichtige Einblicke zur Prävention zukünftiger Angriffe

Dank der leistungsstarken Analysefunktionen von Forensics and Incident Response können Sie wichtige Schlüsse aus der Analyse erhaltener E-Mails ziehen. Auf diese Weise können Sie Anomalien in E-Mails erkennen, die sich bereits in den Posteingängen Ihrer Benutzer befinden. Sie können beispielsweise überprüfen, aus welchen Regionen Sie E-Mails erhalten, und proaktiv schädliche E-Mails aus Ländern identifizieren, mit denen Sie normalerweise keine Geschäfte tätigen. Sie können Prioritäten setzen und neue Bedrohungen entdecken – anhand von Daten zu möglichen Zwischenfällen, die im Zusammenhang mit von Ihnen oder anderen Barracuda-Benutzern bereits erstellten Daten stehen, sowie zu Bedrohungen, die aktuell in Umlauf sind und von Barracuda erkannt wurden. Diese Erkenntnis erlaubt es Ihrem Team, Bedrohungen zu erkennen, die andernfalls unbemerkt bleiben würden.

Integrierter, Domänen-basierter Schutz vor Phishing

Barracuda Forensics and Incident Response verfügt zudem über Funktionen zur Gewährleistung der Content-Sicherheit, die Ihnen über E-Mails und das gesamte Internet hinweg Schutz bieten. Durch die API-Integration werden in Phishing-E-Mails enthaltene schädliche Domänen für alle Benutzer erkannt und automatisch blockiert. Der DNS-Phishing-Schutz sorgt bei ausgefeilten Angriffen für ein nahtloses einheitliches Threat Management. Diese Funktion steht Kunden von Forensics and Incident Response und Barracuda Content Shield zur Verfügung.

Zugehörige Blog-Posts