Modernste Technologien schützen Ihr Netzwerk, Ihre Benutzer und Ihre Daten effizient und zuverlässig vor Advanced Threats.

Stoppen Sie Advanced Threats, die sich traditionellen Erkennungstechniken entziehen

Moderne Angriffe nehmen rasch an Umfang und Raffinesse zu. Neue Malware-Formen wurden entwickelt, um traditionelle Erkennungstechniken zu umgehen, und werden oft durch gezielte Zero-Hour-Angriffe verbreitet. Und diese neuen Malware-Varianten erscheinen schneller und zahlreicher als je zuvor – allein für neue Ransomware-Varianten wird für die absehbare Zukunft mit einer Rate von mehr als 200 pro Quartal gerechnet.

Barracuda Advanced Threat Protection ist ein integrierter Cloud-basierter Dienst, der den Datenverkehr über alle wichtigen Bedrohungsvektoren hinweg analysiert.

Schützt alle wichtigen Bedrohungsvektoren:
  • E-Mail-Adresse
  • Surfen im Internet
  • Web-Anwendungen
  • Remote-Benutzer
  • Mobilgeräte
  • Netzwerkperimeter

Maschinelles Lernen

Barracuda Advanced Threat Protection nutzt fortschrittliche Techniken des maschinellen Lernens, um der sich ständig weiterentwickelnden Malware einen Schritt voraus zu sein. Dies schließt auch neue Varianten ein, die in der Lage sind, einen oder mehrere Bedrohungsvektoren auszunutzen.

Diagramm

Vorteile einer mehrschichtigen Verteidigung

Um zu verhindern, dass Advanced Threats Ihre Benutzer und Daten erreichen, ist eine mehrschichtige Verteidigung erforderlich. In einem unabhängigen Test, der 2016 von MRG Effitas und AV-Comparatives durchgeführt wurde, war die Barracuda CloudGen-Firewall mit aktivierter Barracuda Advanced Threat Protection die einzige Lösung, die eine 100-prozentige Wirksamkeit bei einer null-prozentigen Rate an Falschmeldungen erreichen konnte.

Barracudas mehrschichtige Verteidigung filtert mögliche Bedrohungen durch immer ausgefeiltere Analysen vor, um die Effizienz zu optimieren und eine schnelle Reaktion auf jede Art von Angriff zu gewährleisten – und das, ohne dabei die Netzwerkleistung oder Sicherheitsrichtlinien zu beeinträchtigen.

Diagramm

Schicht 1

Advanced-Threat-Signaturen

Barracuda unterhält eine umfangreiche Datenbank mit Signaturen bekannter Bedrohungen, die dazu dient, jede bekannte Bedrohung zu erkennen und zu blockieren. Wann immer eine neue Bedrohung identifiziert wird, wird ihre Signatur sofort in die Datenbank aufgenommen und in Echtzeit von allen unseren Sicherheitsprodukten und Abonnenten verwendet.

Schicht 1

Advanced-Threat-Signaturen

Barracuda unterhält eine umfangreiche Datenbank mit Signaturen bekannter Bedrohungen, die dazu dient, jede bekannte Bedrohung zu erkennen und zu blockieren. Wann immer eine neue Bedrohung identifiziert wird, wird ihre Signatur sofort in die Datenbank aufgenommen und in Echtzeit von allen unseren Sicherheitsprodukten und Abonnenten verwendet.

Layer 2

Behavioral and Heuristic Analysis

Any email or data that is not blocked at Layer 1 is then subjected to behavioral and heuristic analysis at Layer 2. In this layer, questionable code and scripts are analyzed in a controlled environment. This layer looks for suspicious activities such as replication, file overwrites, and obfuscation attempts.

Layer 2

Behavioral and Heuristic Analysis

Any email or data that is not blocked at Layer 1 is then subjected to behavioral and heuristic analysis at Layer 2. In this layer, questionable code and scripts are analyzed in a controlled environment. This layer looks for suspicious activities such as replication, file overwrites, and obfuscation attempts.

Layer 3

Static Code Analysis

Static code analysis examines parts of any executable file to find questionable code without actually executing the code. This layer is a fast and highly effective method of pre-filtering malware before sending questionable files on to the final, sandboxing layer.

Layer 3

Static Code Analysis

Static code analysis examines parts of any executable file to find questionable code without actually executing the code. This layer is a fast and highly effective method of pre-filtering malware before sending questionable files on to the final, sandboxing layer.

Layer 4

CPU-Emulation Sandboxing

The final layer of analysis is a comprehensive CPU emulation-based sandbox that detonates any suspect files that have survived the previous layers. By using CPU emulation, the Barracuda Advanced Threat Protection can detect threats that are designed to evade traditional virtualization-based sandboxes.

Layer 4

CPU-Emulation Sandboxing

The final layer of analysis is a comprehensive CPU emulation-based sandbox that detonates any suspect files that have survived the previous layers. By using CPU emulation, the Barracuda Advanced Threat Protection can detect threats that are designed to evade traditional virtualization-based sandboxes.

Diagramm
Diagramm

Global Threat Intelligence Network

Barracuda Advanced Threat Protection leverages a global threat intelligence network that ingests vast amounts of diverse threat information from millions of collection points around the world. These include deployed Barracuda endpoints; honeypots, or decoys intended to attract the attention of threat actors and criminals; autonomous crawlers, bots that travel the internet actively seeking out new threats; third-party malware submissions; and analysis by Barracuda Labs.

All this information comes together to create the most up-to-date possible view of the threat environment. This is shared in real time with all Barracuda deployments with Advanced Threat Protection enabled—giving you the best protection against advanced threats in the industry.