E-Mail-Verschlüsselung und Schutz vor Datenverlust

Schützen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Daten mit einem einfachen, automatisierten Ansatz.

VIDEO ANSEHEN
Kostenlos testen
Demo planen

Vertrauliche und sichere E-Mail-Kommunikation

Der Verlust sensibler Daten kann Geldstrafen und Rufschädigung nach sich ziehen. Barracuda Email Protection sichert den Datenschutz bei der E-Mail-Kommunikation.

Datensicherheit bei Speicherung und Übertragung

Bei herkömmlichen Systemen auf TLS-Basis werden E-Mails und Anhänge zwar während des Übertragungsprozesses („Data-in-Motion“) verschlüsselt, nicht aber während der Speicherung auf den jeweiligen Servern („Data-at-Rest“). Barracuda schützt alle Ihre E-Mails unabhängig davon, wo sie sich befinden.

Einfachere Compliance durch detaillierte Verschlüsselungsrichtlinien.

Mit Barracuda ist es ganz einfach, Inhaltsrichtlinien zu erstellen und durchzusetzen, um zu verhindern, dass vertrauliche Daten wie Kreditkarten- oder Sozialversicherungsnummern, HIPAA-Daten, Kundenlisten und andere private Informationen ohne zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen per E-Mail gesendet werden.

Datenschutz, der über reine Verschlüsselung hinausgeht.

Die Verschlüsselung von E-Mails ist nur eine von mehreren Datensicherheitsmaßnahmen, die Barracuda einsetzt. Ausgehende E-Mails werden gescannt und gefiltert, um zu verhindern, dass sensible Daten nach außen gelangen.

Mehr als herkömmliche E-Mail-Verschlüsselung.

Eigene E-Mail-Verschlüsselungsdienste können so umständlich zu managen und anzuwenden sein, dass viele Benutzer die Richtlinien ihres Unternehmens für sichere Kommunikation lieber umgehen. Die E-Mail-Verschlüsselung von Barracuda ist dagegen einfach, extrem sicher und Bestandteil einer lückenlosen E-Mail-Schutzlösung. Vor allem aber kombiniert Barracuda die E-Mail-Verschlüsselung mit anderen Datenschutzebenen, zum Beispiel Data Leak Prevention, Archivierung und Filterung zur Abwehr von Malware und Advanced Threats.

Sicherheit beim Datentransfer und der Speicherung auf jedem Server

Transport Layer Security (TLS) bietet einen sicheren Kanal für die Datenübertragung und gewährleistet, dass alle Inhalte, E-Mails und Anhänge während der Übertragung verschlüsselt werden. Diese Art der Sicherheit bezieht sich aber nur auf „Data-in-Motion“, also die Daten während des eigentlichen Übertragungsprozesses.

Für gespeicherte Daten („Data-at-Rest“) bietet TLS keine Sicherheit. Mit anderen Worten, Ihre E-Mails und Anhänge sind möglicherweise völlig ungeschützt, während sie im Rahmen des Versandvorgangs auf Sende- und Empfangsservern oder anderen Servern und Gateways zwischengespeichert werden. TLS allein kann Ihnen also nicht die Sicherheit Ihrer E-Mails garantieren.

Barracuda verschlüsselt alle E-Mails und Anhänge auf jedem Server, auf dem sie gespeichert werden. Wenn ein Benutzer auf eine verschlüsselte Nachricht antwortet, wird die Antwort ebenfalls automatisch verschlüsselt.

AES-256-Verschlüsselung mit Automatic Key Management nutzen.

Barracuda sichert alle verschlüsselten E-Mails mit 256-Bit-Schlüsseln, bekannt als AES-256. Die Schlüssel werden in geografisch verteilten Barracuda-Rechenzentren redundant mit mehreren Datenkopien gespeichert. In den Rechenzentren sind strenge physische Sicherheit und Zugangskontrolle gewährleistet. Als zusätzliche Kontrollmaßnahme werden die Daten und die zur Verschlüsselung der Daten verwendeten Schlüssel getrennt voneinander gespeichert.

Wenn eine E-Mail verschlüsselt wurde, bekommt der Empfänger eine Benachrichtigung mit einem Link zum Barracuda Message Center. Der Zugriff auf die Nachricht erfordert HTTPS. Der Empfänger muss für den erstmaligen Zugriff ein Passwort einrichten und dieses Passwort dann für alle weiteren Zugriffe verwenden. Antworten werden ebenfalls über das Barracuda Message Center gesendet, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Aktuelle Bedrohungen

Einfachere Compliance durch detaillierte Verschlüsselungsrichtlinien.

Damit die Verschlüsselung funktioniert, müssen Sie dafür sorgen, dass sie für alle E-Mails mit vertraulichen oder gesetzlich geschützten Informationen verwendet wird. Bei stark regulierten Branchen, die bestimmte Arten von Daten absichern müssen, etwa im Gesundheitswesen, Finanzwesen oder in Anwaltskanzleien, ist das von besonderer Wichtigkeit.

Mit Barracuda können Sie ganz einfach Regeln erstellen, damit E-Mails automatisch anhand von Absender, Empfänger, Schlüsselwörtern, Domain oder vielen anderen Kriterien verschlüsselt werden. So können vertrauliche Informationen auf sichere und zuverlässige Weise an Kunden und Partner weitergegeben werden. Das potenzielle Risiko von Datenverlusten wird reduziert und gesetzliche Vorschriften können leichter eingehalten werden.

Datenschutz, der über reine Verschlüsselung hinausgeht.

Durch die E-Mail-Verschlüsselung kann gesteuert werden, wer auf eine E-Mail zugreifen kann, die von Ihrem Unternehmen versendet wurde. Sie kann jedoch unbefugte Benutzer nicht daran hindern, E-Mails mit vertraulichen Daten wie Kreditkartennummern, Sozialversicherungsnummern oder HIPAA-geschützten Informationen zu versenden. Mit Data Leak Prevention (DLP) wird jede ausgehende E-Mail automatisch auf vertrauliche Inhalte überprüft. Je nach gefundenem Inhalt kann die E-Mail dann automatisch verschlüsselt, isoliert oder sogar blockiert werden.

Ihre Daten werden außerdem durch E-Mail-Archivierung geschützt. E-Mail-Aufbewahrungsvorschriften werden durch eine nicht manipulierbare Kopie der gesamten E-Mail-Kommunikation umgesetzt. Darüber hinaus bietet Barracuda ein vollständiges Backup aller E-Mails in der Cloud. So sind Ihre Daten auch dann geschützt, wenn Ihr Mailserver nicht mehr verfügbar ist oder wichtige E-Mails von Benutzern gelöscht werden.

E-Mail-Verschlüsselung und Schutz vor Datenverlust sind in Barracuda Email Protection enthalten.

Entdecken Sie den für Sie passenden Plan.

Pläne ansehen

Zugehörige Blog-Posts